Tambura

Einfacher Einstieg in indische Klangwelten

Die Tambura ist ein vier- bis fünfsaitiges Begleitinstrument aus Indien. Im Gegensatz zur indischen Tambura ist die Meerklang Tambura sehr handlich und sehr leicht. Dennoch hat sie einen sehr vollen und schönen Klang.

Tambura - Manufaktur Meerklang

Klangbild

Die Saiten der Tambura laufen flach über einen Schnarrsteg und entfalten einen warmen obertonreichen sirrenden Ton, der seit Jahrhunderten die indische Musik prägt.

In der indischen klassischen Musik gibt es in der Begleitmusik keine Akkordwechsel. Der Grundton bleibt während eines Stückes stets der gleiche und liefert den Hintergrund für das Melodieinstrument. Das Melodieinstrument kann eine Geige eine Flöte, Gesang, eine Santur oder ein anderes Instrument sein.

Dadurch, dass es keine Harmoniewechsel in der Begleitung gibt, ist es wesentlich einfacher für den Melodiespieler frei zu improvisieren, da man nicht die Akkordwechsel im Melodieverlauf berücksichtigen muss.

Einsatzbereiche

Die Tambura ist ähnlich einzusetzen wie ein Monochord und ebenso einfach zu spielen.

  • Improvisation

  • Klangmeditation

  • Musiktherapie

  • <